3IUM in Bella Italia

3IUM in Bella Italia

01.06.2017, 21:23
verona_web

Von Mittwoch, dem 17. Mai, bis Freitag, dem 19. Mai, verbrachten wir, der 3 IUM, gemeinsam mit unseren Begleitlehrerinnen Frau Professor Glanznig und Frau Professor Wohlgemuth-Fekonja sowie mit unserer Sprachassistentin Cassidy Robertson drei schöne giorni in Italia.

Unser erster Programmpunkt war eine Besichtigung des Weinbetriebes Zonin in Gambellara. Wir erfuhren einiges über die Geschichte des schon seit sieben Generationen existierenden Betriebes, der seine vini in die halbe Welt exportiert. Anschließend fuhren wir zu unserem Hotel, dem Hotel Scaligero, in Sommacampagna. Nach einer kurzen Pause ging es nach Verona, wo wir eine visita guidata della città von unserer professoressa di italiano bekamen. Wir besichtigten die Arena, den balcone di Giulietta sowie die Statue des Dante Alighieri.

Unser Programm am Donnerstag begann mit einem Besuch des Olivenölmuseums in Cisano am Gardasee. Bei unserer Führung erfuhren wir unter anderem, dass der älteste Olivenbaum, mit über 2000 anni, in Jerusalem steht. Nach dieser Führung fuhren wir nach Sirmione, wo wir bei fast wolkenlosem Wetter die steilen Stufen der Festung erklommen und tolle Fotos schossen. Nach dem Abstieg wanderten wir durch die kleinen, verzauberten Gassen und aßen riesengroße gelati. Anschließend ging es weiter zu unserem letzten Programmpunkt, einem Besuch im Gardaland. Drei Stunden lang kamen vor allem die Adrenalinjunkies unter uns bei Achterbahn und Wildwasserkanal auf ihre Kosten.

Am letzten Tag unserer Exkursion brachen wir pünktlich zum Azienda Agriform-Betrieb auf. Dort wurden uns die Herstellung und die Qualitätssicherung von Grana Padano nähergebracht. Uns wurde außerdem erlaubt, eine Lagerhalle am Betrieb zu besichtigen, in der sich unglaubliche 80 000 forme di Grana Padano befinden. Nach einer Verkostung und einigen Einkäufen fuhren wir weiter nach Caorle, wo wir noch ein paar Stunden alla spiaggia, nel mare und beim Volleyball-Spielen genossen. Nach diesem schönen Nachmittag traten wir die endgültige Heimreise an.
Wir danken unseren Begleitlehrerinnen sowie unserem überaus zuvorkommenden Busfahrer Sebastian für diese wunderschöne Exkursion nach Bella Italia.

Grazie mille!

Helena Proprentner
3IUM

verona_web